Aktuelle Suchbegriffe: Psychiatrie (vor 0 Minuten) +++ Lernpausen effektiv (vor 14 Minuten) +++ Studie (vor 20 Minuten) +++ Wissen (vor 37 Minuten) +++ Daten (vor 40 Minuten) +++ Pflegenden (vor 42 Minuten) +++ Dokumentation (vor 55 Minuten) +++ Mitarbeiter (vor 56 Minuten) +++ Lernpausen studie (vor 59 Minuten) +++ Pflege (vor 60 Minuten) +++ Weiterbildung (vor einer Stunde) +++ Ergebnisse (vor einer Stunde) +++ Pflegeberufe (vor 2 Stunden) +++ Unterricht (vor 2 Stunden) +++ Unterrichtsstörungen beispiele (vor 2 Stunden) +++ Suche (vor 2 Stunden) +++ Intensiv (vor 3 Stunden) +++ Wahlpraktikum (vor 3 Stunden) +++ Generationenmix in unternehmen (vor 3 Stunden) +++ Patienten (vor 3 Stunden) +++

Forschungswelten 2017

2.-3. März 2017, Universität Trier. 
www.forschungswelten.info

Kongress ENI

Call for Abstracts eröffnet
www.kongress-eni.eu

Pädagogik....

...der Gesundheitsberufe
Neue Ausgabe online

titelpdg„Pädagogik der Gesundheitsberufe - Die Zeitschrift für den interprofessionellen Dialog“ (kurz: PdG) ist das wissenschaftliche Journal mit dem Ziel, die Entwicklung von und die Diskussion um Pädagogik und Didaktik der Gesundheitsberufe zu forcieren und bietet Wissenschaftlern und Wissenschaftlerinnen im Bereich der Pflege- und Gesundheitswissenschaft die Möglichkeit, ihre Arbeiten zu publizieren. In der PdG werden in erster Linie Originalarbeiten (empirische Arbeiten, Metasynthesen, methodische und theoretische Diskurse, Praxisprojekte) mit dem Fokus auf Pädagogik der Gesundheitsberufe veröffentlicht. Alle wissenschaftlichen Beiträge, die in der Pädagogik der Gesundheitsberufe publiziert werden, unterliegen einer systematischen Begutachtung und Bewertung. Jeder eingereichte Beitrag wird von zwei unabhängigen Expertinnen oder Experten im Peer-Review-Verfahren nach definierten Kriterien geprüft (siehe Editorial Board). Es gelangen nur jene Beiträge in das Peer-Review-Verfahren, die bei der Ersteinreichung den internationalen Standards und Gepflogenheiten wissenschaftlicher Publikationen und den vorgegebenen Richtlinien entsprechen. PdG ist die wissenschaftliche, interdisziplinäre und zukunftsweisende Fachzeitschrift für alle Lehrenden in Berufsgruppen des Gesundheitswesens. Sie erscheint in den deutschsprachigen Ländern als Print- und Onlineausgabe.
Pädagogik der Gesundheitsberufe ist in EBSCOhost, CINAHL, GeroLit, CareLit und CC MED - Current Contents Medizin verschlagwortet. Beiträge werden der VG Wort gemeldet. Pädagogik der Gesundheitsberufe Online ist HON-Code zertifiziert. Impact-Factor wird auf Anfrage mitgeteilt.
Prof. Dr. Päd. Elfriede Brinker-Meyendriesch, Prof. Dr. Manfred Eglmeier, Prof. Dorothee Eichenberger zur Bonsen, Prof. Dr. phil. Roswitha Ertl-Schmuck, Prof. Dr. Anke Fesenfeld, Prof.in (FH) Mag.a Babette Grabner, Mag. Waltraud Gruber-Hofmann, Regula Hauser, Prof. Dr. Marco Kachler, Prof. Dr. phil. Harald Karutz, Mag.a phil. Hilde Lugstein-Hüttmayr, Dr. Ulrike Morgenstern, Prof. Dr. Karl-Heinz Sahmel, Prof. Dr. Astrid Schämann, Dr. rer. Soc. Renate Schwarz-Govaers, Prof. Dr. habil Claudia Wahn, Prof. Dr. PH Ursula Walkenhorst, Prof. Dr. Anja Walter, Prof. Dr. rer. nat. habil. Britta Wulfhorst

 

Fachartikel

 

 

 

Die Datenbank umfasst derzeit 86 Fachartikel aus 12 Heftausgaben.

Ihre Vorteile:

  • Zugriff auf alle Fachartikel des Journals beginnend mit der Erstausgabe
  • Zugriff auf alle Datenbanken: Who was who in nursing history, historische Pflegepostkarten, Annotationen zu den Themen Ethik, Wunden und Gewalt.
  • Online-Reader-Funktion für Seminare, Lehre und Praxis: Eigene Reader schnell zusammenstellen.
  • Zugang kann immer zum Ende eines Abrechungszeitraumes (1 Jahr) gekündigt werden
  • Mit diesem Zugang erhalten Sie Zugriff auf das komplette Zeitschriftenarchiv ab der Erstausgabe. Sie können komfortabel nach Autoren, Abstracts oder Volltext recherchieren, Einzelausgaben oder Einzelfachartikel öffnen und ... und ... und.

Der Zugang beinhaltet: read online (Datenbankzugriff) sowie read print (Heftausgabe) read online: Eine Nutzung der Online-Datenbanken (Archiv) der Zeitschrift ist mit diesem Zugang in vollem Umfang möglich. Bestellung für (Neu-) Kunden jederzeit. Der Zugang wird sofort mit der Bestellung freigeschaltet und erfolgt über Benutzername/Passwort. Privat-Zugänge ausschließlich an Privatadressen. Bei institutioneller Nutzung erfolgt Umstellung auf den Institutions-Zugang. read print: Der Zugang gilt ab der aktuell erschienenen Ausgabe. Privat-Zugänge ausschließlich an Privatadressen. Bei institutioneller Nutzung erfolgt Umstellung auf den Institutions-Zugang.

 

 

Aktuelle Rezension

Elske Ammenwerth, Reinhold Haux, Petra Knaup-Gregori und Alfred WinterIT-Projektmanagement im Gesundheitswesen - Lehrbuch und Projektleitfaden - Schattauer-Verlag, Stuttgart, 2. Auflage, 2014362 Seiten inklusive Lösung der Übungsaufgaben, Glossar ...

Freitag, 30 September 2016
Weiterlesen

Alle Rezensionen finden Sie unter diesem Link | Sie möchten bei uns Rezensent/in werden? Kontaktieren Sie uns!

Forschungsförderung

    Das Stipendienprogramm der Daimler und Benz Stiftung wendet sich an junge Nach­wuchs­wissen­schaftler nach der Promotion, um sie auf ihrem Weg in die Wissenschaft zu unterstützen.Das Programm ist offen für alle Disziplinen und Themen, gefördert werden eigenständige Forschungsvorhaben. Das Stipendium ist auf die Dauer von zwei Jahren angelegt; die jährliche ...

Montag, 10 Oktober 2016
Weiterlesen

Aus den Fachgesellschaften

Landespflegekammer sieht gesetzlich versicherte Wundpatienten als mögliche Verlierer der geplanten Reform „Der Referentenentwurf des Gesetzes zur Stärkung der Heil- und Hilfsmittelversorgung muss dringend nachgebessert werden. In der vorliegenden Fassung wird die neue Verbandstoffdefinition Unklarheit und in der Folge Streitigkeiten über die Kostenübernahme mit sich bringen“, ist der Präsident ...

Montag, 10 Oktober 2016
Weiterlesen

Fachartikel...

  • Gesunder Start ins Studium (– Reloaded): Gesundheitsförderung für Erstsemestrige - Vom Pilotprojekt zur curricularen VerankerungGesunder Start ins Studium (– Reloaded): Gesundheitsförderung für Erstsemestrige - Vom Pilotprojekt zur curricularen VerankerungInterner Titel: Gesunder Start ins Studium (– Reloaded): Gesundheitsförderung für Erstsemestrige - Vom Pilotprojekt zur curricularen VerankerungZusammenfassung: Die Lebenswelt Hochschule ist ein bislang wenig beachtetes Setting der Gesundheitsförderung, wenngleich Studierende mit einer Vielzahl an gesundheitlichen Beeinträchtigungen zu kämpfen haben. „Gesunder Start ins Studium (– Reloaded)“ befasst sich mit der Ressourcenförderung und Belastungsreduktion dieser Zielgruppe und setzt den Fokus auf die Studieneingangsphase. Das Projekt umfasst ein sechsteiliges Interventionspaket, basierend auf mannigfaltigen didaktischen Zugängen. Ausgehend von der Pilotierung am Studiengang Ergotherapie der FH Kärnten (Österreich) im Wintersemester 2 13/2 14, wurde das innovative Lehrkonzept im Folgejahr auf weitere Studiengänge ausgeweitet und erreichte über 12 Erstsemestrige. Auf Grund der positiven Evaluationsergebnisse beider Projektdurchläufe und zur Sicherung der Nachhaltigkeit wurde das Lehrprojekt bereits in einigen Studienprogrammen curricular verankert.Autor/in/nen: Eva Mir, Doris GebhardEinrichtung: Publish up: 2015-11-30 00:00:00

Postcards in nursing

Neue Datenbankeinträge

Has no content to show!

Zeitschrift kennen lernen

Sie kennen die Zeitschrift noch nicht? Wir freuen uns, wenn Sie einmal hinein schnuppern. Wir bieten Ihnen ein kostenloses Probeabonnement, ein Heft zum Download - oder unsern 24-Stunden Zugang ohne Abo-Streß.

Hier können Sie uns unverbindlich testen: